Das Bodenpersonal des JG 5

OHNE die "Schwarzen Männer" wären wir im... Arsch.

Es hätte KEINE "Fliegerasse" und Ritterkreuzträger gegeben.

SIE haben bei minus 30, 40 Grad und im Sommer genau so viel Hitze, im Freien, auch in der Nacht, übermenschliches geleistet damit wir fliegen konnten!

Dafür haben SIE oft einen sehr hohen Preis bezahlt...

Gesundheit (Gliedermassen - Finger usw.), und ihr Leben...

 

Dafür bin ich ihnen immer mit Hochachtung begegnet!

Oblt. Walter Schuck

 

Die Brennenden Katalytöfen zum Vorwärmen der Motoren bei Temperaturen bis zu minus 40 Grad...

 

Wartung und Betankung einer Me 109 F-4 im Winter

Petsamo, 1943

Wartung einer Me 109 F-4 der III./JG 5 im Winter

Petsamo, 1943

Wartung des DB - Motors einer Me 109 G-2 im Winter

Petsamo, 1943

Die Me 109 G-2 "gelbe 6" macht "Kopfstand"

Vorbereitung einer Me 109 F-4 zum Einsatz

Eine Me 109 F-4 wird durch das Bodenpersonal

in ein Abstellplatz geschoben

Propellerwechsel bei der Me 109 F-4 "schwarze 8"

der 8./JG 5

s. Wappen

das Wappen der III. Gruppe

und

das Emblem der 8. Staffel

Wartungsarbeiten an der Me 109 F-4 "schwarze 9"

-Rita- der 8./JG 5

 

Petsamo, September 1942

Wartung einer Me 109 F-4

Munitionieren der MG 131 einer Me 109 F-4

Eine Me 109 G-2 der II./JG 5 mit beschädigter Tragfläche (rechts)

Der Motor einer Me 109 G-2/R6 wird gewartet

Austausch eines DB - Motors

Döbrich beobachtet die Wartungsarbeiten an seiner

Me 109 G-2/R6 "gelbe 10"

Döbrichs Wart bei der Arbeit im Cockpit der "gelbe 10"

Hier sitzt der Wart mit dem Rücken zur Flugrichtung!

Uffz. Heinrich Hellwig mit seinem 1. Wart Hümmerich

vor seiner Fw 190 "weisse 7"

Hümmerich auf der Tragfläche einer Fw 190

Drei Piloten mit Warten vor einer Fw 190 A-8 in Herdla

Wartungsarbeiten an einer Fw 190

Wartung der starren MG 17 und MG FF an einer Me 110

Warte der 9./JG 5

 

Warte der 12./JG 5

(mit Staffelhund - unten)

Eine wohlverdiente PAUSE...

...und SPASS!

 

Bitte die Befestigung des Zusatztanks beachten!