FAKE!

Die Me 109 G-2/R6 "gelbe 12"  DU+YP

die ständig Fw. Hans Döbrich zugeschrieben wird.

 

Es ist nicht Döbrichs Maschine!!

Fw. Döbrich posiert auf der Tragfläche seiner neuen

Me 109 G-2/R6  W.Nr.13916 "gelbe 10"

Alakurtti, März 1943

Die Mototrabdeckung mit Wappen und Beschriftung

an Döbrichs Me 109 G-2/R6  "gelbe 10"

 

Die Position des Wappens ist anders und auch

der Abstand zwischen der Zahl 1 und 0 auf der Maschine von Döbrich größer ist als auf der Anderer.

Es könnte auch die "gelbe 12" von Heinrich Ehrler sein, weil der Abstand zwischen der Zahl 1 und 2,

(hier deutlich zu sehen), auf Ehrlers Maschine enger ist als bei Döbrich.

 

Außerdem ist auch die weiße Tarnbemalung auf der Motorabdeckung bei beiden Maschinen unterschiedlich

s. unten

Auch die auf Seite 54 der Luftwaffe GALLERY No.4

von Mombeek - unten rechts (below right)

gezeigte Me 109 G-2/R6 ist nicht die Maschine

von Fw. Döbrich!

 

Auf der Unterseite der Tragfläche von Döbrichs

Me 109 G-2/R6  "gelbe 10"

(s. Position des Wappen und Beschriftung),

befindet sich neben der Kanonengondel KEIN

Buchstabe Y und rechts neben dem Balkenkreuz

KEIN Buchstabe P !

 

Die Beschriftung der Unterseite der Motorabdeckung auf Döbrichs Me 109 G-2/R6  "gelbe 10" lautet:

Kühler ist im Haubenteil eingebaut

Vorsicht beim Öffnen

 

Auf der anderen Maschine lautet der Text:

Vorsicht beim Öffnen

Kühler ist im Haubenteil eingebaut

 

Bei BEIDEN Maschinen handelt es sich jedoch um die Trop-Version - s. acht Öffnungen für die Befestigung des Sandfilters vor dem Lufteinlass!