Bücher über das Jagdgeschwader 5

1. Ausgabe 2014
1. Auflage 1975
Neuauflage 2010
Tschechische Ausgabe 1996
Englische Ausgabe 2012
Englische Ausgabe
Polnische Ausgabe

Quelle: replika.eu

Englisch - Polnisch
Englische Ausgabe
Dänische Ausgabe
Finnische Ausgabe
Englische Ausgabe

Kritik zum Buch

"Luftwaffe Fighrtes and

Fight-Bombers over the

Far North"

von Andreas Brekken and Kjetil Akra

 

Nach langer Suche, fand ich ein Exemplar des o.g. Buches und kaufte es.

Als ich es am 3. April 2021 endlich bekommen habe,

war die Freude groß....., aber kurz....

Sehr kurz.....

Auf der zweiten Seite, loben sich die beiden Autoren gegenseitig über das erschaffene "Werk" selbst.

Aber, schon die SW - Bilder auf der Seite 6 und 7

deuten auf die "Qualität" ALLER folgenden SW - Bilder.

95% ALLER SW - Bilder in diesen Buch sind zu dunkel, oft bis zur Unkenntlichkeit!

 

Auch die "Qualität" der Profile ist schwach...

 

Anbei Beispiele

 

Die Me 109 G-2/R6 Trop von Fw. Hans Döbrich

Hier werden zwei DEUTLICH VERSCHIEDENE

G-2/R6 Maschinen Fw. Döbrich zugeordnet!

 

Ferner wird auch das Emblem der 6. Staffel

als persönliches Zeichen Fw. Döbrich zugeschrieben.

DAS ist ALLES FALSCH!

 

s. unteres Originalfoto

 

Bei der Me 109 G-2/R6 Maschine von Fw. Döbrich

handelt es sich

EINDEUTIG um eine Trop - Variante

s. Öffnungen für die Halterung für den Sandfilter

vor dem Luftfilter auf dem Originalfoto.

Auf dem Profile fehlen sie...

 

Ferner bestand die Grundtarnung als Trop - Variante

aus RLM 78 Hellblau - Unterseite und RLM 79 Sandgelb - Seiten und Oberflächen der Tragflächen

und nicht wie die Autoren behaupten

aus der normalen "grauen" RLM 74 und 75 Tarnung.

 

Auf die Grundtarnung wurden dann RLM 70 Schwarzgrün - Flecken und abwaschbare weisse Farbe aufgetragen.

 

 

Eine in diesem Buch typische Seite mit zu dunklen

SW - Bildern

 

 Die Me 109 F-4 "gelbe 3" W.Nr.10073

geflogen von Fw.  Rudi Müller

 

Laut  Werknummerblock : 10 001 - 10 290

handelt es sich um eine Trop - Variante

gebaut bei Erla Maschinenwerk GmbH in Leipzig

 

Auch hier werden wieder zu dunkle SW - Fotos

der Maschine mit 50 und 66 Balken gezeigt.

 

Unten ein Profile der Maschine mit verschiedenen

gelb - Tönen und weissen Tragflächenspitze unten...

WIESO DAS SO ist, erklären die Autoren auch nicht...

Ferner auch mit 75 Balken auf dem Seitenruder.

Aber KEIN Foto davon....

JA, es gibt ein Foto der bruchgelandeten Maschine

mit 75 Balken, aber NICHT in diesem Buch....

 

Anbei das Foto der nach Höhenleitwerktreffern

bruchgelandeten Me 109 F-4 "gelbe 3" W.Nr. 10073

von Fw. Müller

Der Schaden betrug 30%

 

Petsamo, 16. September 1942

.................

 

Zum Schluss die fehlerhafte Beschreibung

der Me 109 E-7 von Hptm.  Günther Scholz

 

Auch die schlechte Qualität der SW - Fotos

ist hier deutlich zu sehen.

 

Mein Fazit

"Luftwaffe Fighrtes and

Fight-Bombers over the

Far North"

von Andreas Brekken and Kjetil Akra

 

IST NICHT EMPFEHLENSWERT!!

 

Im Vergleich mit der Qualität des Bandes Nr.2

Eismeerjäger - Zur Geschichte des Jagdgeschwaders 5

von Eric Mombeek aus dem Jahre 2003

ist dieses Buch aus dem Jahre 2008 nur schlecht!

 

Ich kann hier nur die Mombeek -"Eismeer" Bänder EMPFEHLEN!

 

AUCH im Vergleich mit der Motor-buch-Verlag

Ausgabe: "Jagdgeschwader 5 >Eismeerjäger<"

von Werner Girbig

aus dem Jahre 1976!! = 2. Auflage

schneidet das Buch im Bezug auf die Bildqualität

SCHLECHT AB!!!

Finnische Ausgabe
Englisch - Polnisch