JG 5 - diverse Bilder

Flugplatz Herdla

Eine Aufklärungsaufnahme aus dem Jahre 1944

Flugplatz Herdla

Eine Nachkriegsaufnahme

Die Hoybucht vor dem Flugplatz Kirkenes - 1943

Der Bau der Holzbohlenbahn in Stavanger

Im Vordegrund rechts, eine mit Plane zugedeckte "Emil"

Ein Fiseler Fi 156 C-3 "Storch"

vom Stab Jagdfliegerführer Norwegen in Stavanger

im Dezember 1943


Noch zu erkennen ist das "Adler-Emblem" der IV./JG 5

auf der Motorabdeckung

Gebirgsjäger in  Kirkenes

Das "Haus Brandis"

v.l.: Oblt. Wolfgang Wollenweber, Kriegsberichterstatter Antonowitz, Lt. Georg "Orge" Schwab, Lt. Kohlweiss, Hptm. Schlossstein

und Fw. Friedrich

 

Bitte im Hintergrung (hinter Fw. Friedrich rechts),

das Emblem der 13.(Z)/JG 5 beachten

Quelle: Fotoalbum von Oblt. Friedrich Kohlweiss

Eine Pumpe wird durch Bodenpersonal begutachtet

Beerdigung - Kirkenes 1943

Beerdigung - Kirkenes, Juni 1943

Hptm. Schlossstein hält die Trauerrede

 

Es war das Begräbnis der Besatzung

Flugzeugführer Fw. Karl Hermann und Bordfunker

Uffz. Alois Hermann die am 22. Juni mit der Me 110 F-2 WNr. 4580 5 km von Kirkenes abgestürzt sind

Hptm. Schlossstein beim Kranzniederlegen

Der Friedhof von Kirkenes

Piloten der 9./JG 5

vl.: Fhr. Ernst Tergl - gefallen am 7. April 1945,

Uffz. Wolf Abler, Fw. Hans Steiner und Uffz. Walter Opitz

Herdla, Anfang April 1945