Lt. Rudolf "Rudi" Linz

Staffelkapitän 12./JG 5

Geb. am 14. 02. 1917 – Gefallen am 9. 02. 1945

Abgeschossen am s.g.: "Schwarzen Freitag"

 

70. Luftsiege

Linz als Staffelführer der 12./JG 5 in seiner

Fw 190 A-8 "blaue 4" und Aufschrift "Gretel"

dem Vornamen seiner Frau

 

Das "grüne Herz" soll ihn an seine Heimat Thüringen erinnern

 

Rudi Linz zeigt Fw. Josef Bößenecker - links,

das Seitenleitwerk seiner Fw 190 A-8 "blaue 4"

mit den Abschussbalken

Herdla, Anfang Februar 1945

 

Die Beerdigung von Lt. Rudi Linz nach seinem Abschuss

am 9. Februar 1945

Fw. Josef Bößenecker trägt das Ordenskissen

Quelle: www.asisbiz.com

Die "blaue 4" von Rudi Linz als 1:72 Bausatz von

MASTER CRAFT

Die Original Fw 190 A-8 "blaue 4" WNr.732183

geflogen von Lt. Linz

Mit ihr erzielte Linz am 9. Februar 1945 am s.g.: "Schwarzen Freitag", seinen 70. und letzten Sieg über eine P-51 Mustang, bevor er selbst abgeschossen

und getötet wurde

 

Das Wrack wurde geborgen und teilweise restauriert befindet es sich z. Z. im Texas Air Museum

in San Antonio

Quelle: www.flickr.com