Ofw. Rudolf "Rudi" Müller - 6./J.G. 5

Geb. am 21.11.1920 - am 21.10.1943+

 

+In russischer Gefangenschaft im Kgf.- Lager 58

im Temnikow, Raum Jawas, beim Fluchtversuch erschossen...?

94 Luftsiege

Fw. Rudolf Müller - Petsamo, Frühling 1942

Müller in seiner Me 109 F-4 "gelbe 3"

 

Bitte das persönliche Zeichen "Die Katze" beachten

Müller mit seiner Me 109 F-4 "gelbe 3"

nach einem Einsatz gelandet

 

Bitte die Abschuss - Kameras in BEIDEN Tragflächen (oben), beachten!!

 

Auch hier ist das persönliche Zeichen von Müller

und die Abschuss - Kamera in der Tragfläche

(auch unten), zu sehen!

Fw. Müller erhält das Ritterkreuz

VIDEO - Quelle: YouTube

Achtung!

Um das Video starten zu können, müssen Sie das Video mit der rechten Maustaste anklicken und auf -Abspielen- drücken!

Fw. Rudolf Müller erhält aus den Händen von Generaloberst Hans-Jürgen Stumpf, dem Chef der Luftflotte 5, für seine 46 Abschüsse das Ritterkreuz

Petsamo, 19 Juni 1942

Glückwünsche von Geschwaderkommodore

Obstlt. Gotthardt Handrick

in der Mitte: Generaloberst Hans-Jürgen Stumpf

Der Kommandeur der II./J.G. 5 Hptm. Horst Carganico salutiert Müller

links: Generaloberst Hans-Jürgen Stumpf

 Nach der Verleihungszeremonie hält

Generaloberst Hans-Jürgen Stumpf noch eine Rede

3. von rechts = Fw. Rudi Müller (vor dem PKW)

 

Fw. Müller und Lt. Ehrler nach Müllers Ritterkreuz - Verleihung

 

Zur Information:

Ehrler erhielt das Ritterkreuz erst am

4. September 1942

Müller zeigt dem Kommandeur Hptm. Horst Carganico das Leitwerk seiner Me 109 F-4 "gelbe 3" mit den

49. Abschussbalken

Petsamo, Juni 1942

Rudi Müllers 50. Luftsieg - Petsamo, Ende Juni 1942

Das Seitenruder von Müllers Me 109 F-4 "gelbe 3" W.Nr.10073 mit den 50 Abschussbalken

Deutlich die gelbe- rechte, Tragflächenspitze zu sehen

 

Die Landschaft heute

Quelle: www.reibert.info

Das Seitenleitwerk der Me 109 F-4 "gelbe 3" von Müller

mit den 50 Abschussbalken

Der 50.-te Balken wurde mit der Zahl "50" versehen!

Hier ist deutlich die W.Nr.10073 zu sehen.

 

Im Hintergrund ist eine Me 109 F-4 "gelbe 4"

noch zu erkennen

Die Landschaft heute

Quelle: www.reibert.info

Müllers Me 109 F-4 "gelbe 3"

Die Landschaft heute

Quelle: www.reibert.info

Müllers Me 109 F-4 "gelbe 3" W.Nr.10073

als 1:72 Bausatz von MISTER CRAFT

Müllers Rückkehr nach 500. Abschuss für die 6./J.G. 5

Petsamo, Juni 1942

 

Unter dem linken Arm des mittleren Wartes

ist ein Stück des Schildes:

"Wir gratulieren zum 500. Abschuß!"

zu sehen

Fw. Müller und Oblt. Hans-Dieter Hartwein

(gefallen am 21. August 1942 s. unten)

Müller kehrt von dem Einsatz vom 21. August 1942

an der Hand und Gesicht durch Glassplitter verwundet, von dem Hartwein nicht mehr zurückkehrte...

 

Ehrler schaut sich den verbundenen Arm von Müller

 

Müller, Ehrler und ein namentlich unbekannter Leutnant

Es ist kurz nach dem Einsatz, von dem Hartwein nicht zurückkehrte...

Müller trägt einen Verband an der durch Splitter verwundeten Hand

Petsamo, 21. August 1942

Reparaturarbeiten an Müllers "gelbe 3", nach dem Einsatz vom 21. August 1942, als er mit Treffern in der Maschine sowie Glassplittern in Arm und Gesicht zurückkehrte

 

Bitte die demontierten Teile der Tragfläche sowie das Kabinendach beachten

 Der 1. Wart setzt an Müllers  "gelbe 3"

eine neue Panzerscheibe ein

Letzte Kontrolle: Panzerscheibe sitzt fest!

Das Seitenleitwerk von Müllers Me 109 F-4 "gelbe 3"

mit 66 Abschussbalken

Bitte beachten, daß der 50. Abschuss vermerkt wurde

 

ACHTUNG!

Hier wurde schon das Balkenkreuz ausgebessert.

Auf den beiden oberen Fotos noch nicht!

 

Auch hier ist deutlich die gelbe- rechte, Traglächenspitze zu sehen

 

Müllers Me 109 F-4 "gelbe 3"

v.l.: Lt. Heinrich Ehrler, Hptm. Horst Carganico

und Fw. Rudi Müller

Petsamo, 4. September 1942

 

Der Tag, an dem Ehrler das Ritterkreuz erhielt

 

Heinrich Ehrler und Rudi Müller mit Abschuss-Stöcken

Petsamo, Oktober 1942

Flugzeugführer der 6./J.G. 5 vor der

Me 109 G-2/R6 "gelbe 4" von Theo Weißenberger

 

Salmijärvi, März 1943

v.l.: Fw. Döbrich, Uffz. Gärtner, Oblt. Ehrler,

Ofw. Müller, Uffz. Mors und Lt. Weißenberger

Hinten sitzend: Fw. Rolly und Ofw. Brunner

Salmijärvi, März 1943

 

v.l.: Fw. Hans Döbrich, Lt. Theo Weissenberger,

Ofw. Rudi Müller, Oblt. Heinrich Ehrler

und Ofw. Albert Brunner

...................

Theo Weissenberger, Heinrich Ehrler u. Rudi Müller

Salmijärvi, März 1943

Müllers neue Me 109 G-2/R6 "gelbe 3" W.Nr.14810

unter der Tragfläche zu sehen ein Teil des Stammkennzeichen: GF+EL

Petsamo, März 1943

Die Landschaft heute

Quelle: www.reibert.info

Eine der letzten Aufnahmen von Rudi Müller in seiner  Me 109 G-2/R6, bevor er am 19. April 1943 abgeschossen wird und in Gefangenschaft gerät

 

Petsamo, Anfang April 1943

Rudi Müllers Me 109 G-2/R6 "gelbe 3" - Profile

Müllers Me 109 G-2/R6 "gelbe 3" am 19. April 1943

nach der Notlandung auf dem "Großen See"

in der Nähe von Murmansk

 

Bitte im Hintergrund die beiden russischen Po-2

Maschinen auf Skiern beachten!

Müller gerät in Gefangenschaft aus der er nicht mehr zurückkehren wird...

Müller soll am 21. Oktober 1943 beim Fluchtversuch erschossen worden sein...