Flugplatz Herdla

Der Flugplatz Herdla

Eine Karte vom Juli 1943

Flugplatz Herdla

Flugplatz Herdla - Die Startbahn

Flugplatz Herdla

Eine Aufklärungsaufnahme aus dem Jahre 1944

Flugplatz Herdla

Eine Nachkriegsaufnahme

 

Eine Fw 190 A-8 im Landeanflug auf Herdla

 

Die Bergung der Fw 190 A-8 "weisse 20" der III./JG 5 die schon auf den Luftkissen aufgebockt ist

Herdla, März 1945

Bitte beachten,

die Motorverkleidung und die Cockpithaube befinden sich schon auf dem Bergefahrzeug

 

Eine Fw 190 A-8 der 9. und eine der 12./JG 5

s. Panzerringe: links weiss, rechts blau

Herdla, April 1945

 

Drei Fw 190 A-8 der 9./JG 5 werden Startklar gemacht

Herdla, April 1945

 

Zwei Fw 190 A-8 der 9./JG 5 kurz vor dem Einsatz

Herdla, April 1945

 

Drei abgestellte Fw 190 A-8 der 9./JG 5

Herdla, April 1945

Der Wappenteller der 12./JG 5

Mehrere abgestellte Fw 190 A-8 der 12./JG 5

im Vordegrund die "blaue 8" von Uffz. Wolfgang Dietrich

Herdla, April 1945

 

Mehrere abgestellte Fw 190 A-8 der 12.(6.)/JG 5

Herdla, April 1945

 

Zu erkennen das neue "EISMEER" Wappen

Aber nur auf der linken Seite der Maschinen!

(Vom Cockpit aus gesehen)

Zwei abgestellte Fw 190 A-8 der 12./JG 5

Herdla, April 1945

 

Zwei Fw 190 A-8 der 12./JG 5 rollen zum Start

Herdla, April 1945

 

Der Staffelgefechtsstand in Herdla

 

vl.:Uffz. Wolf Abler und Ofw. Heinz Birk

vor dem Gefechtsstand der 9./JG 5

Herdla, Anfang April 1945

 

Piloten der 9./JG 5

vl.: Fhr. Ernst Tergl - gefallen am 7. April 1945,

Uffz. Wolf Abler, Fw. Hans Steiner und Uffz. Walter Opitz

Herdla, April 1945