Die Me 109 E-7 W.Nr.6274 "rote 19"

"Inge" der 5./J.G. 5

 

ALLE oben gezeigten Bilder entstanden am selben Tag in Kirkenes im April 1942!

Oblt. Lorenz "Lenz" Bauer vor der "Inge"

...und hier im Cockpit

Fw. Albert Brunner auf der Tragfläche der "Inge"

Fw. Josef Wirtz am Cockpit der "Inge" sitzend

 

Sterbebild von Fw. Josef Wirtz 5./J.G. 5

 

Fw. Wirtz wurde nach Russland abkommandiert

um vom JG 54 "Grünherz" frei gewordene Me 109 G-2

zu überführen. Das JG 54 rüstete auf Fw 190 um.

Bei einem Testflug am 6. Januar 1943 stürzt Fw. Wirtz

mit einer Me 109 G-2 über dem Flugplatz

Krasnogwardejsk, ca 45 km von Leningrad tödlich ab...

DIE Me 109 E-7 "rote 19" "Inge"

wurde (angeblich), am 24 Juli 1942 in Kirkenes

zu 85% beschädigt...?

Laut Verlustmeldung wurde eine? "Emil" der II./J.G. 5 auf dem Flugplatz Kirkenes zu Schrott,

nachdem sie beim Rollen von einer Ju 88 gerammt wurde...?

 

Ein Profile der Me 109 E-7 "rote 19"  "Inge" der 5./J.G. 5

Eine andere! Me 109 E-7, -rote 9-,  "Inge"

 

Diese "Emil" wurde am 26. Februar 1942 in der Nähe der Station Kola von Oblt. Anatolij Eliseev im Luftkampf schwer beschädigt.

Hier steht sie hinterlassen auf dem Flugplatz Murmaschi

 

Bitte beachten, dass die hier abgebildete "Inge"

keinen Winter - Tarnanstrich hat und auch die Motorabdeckung nicht hell gelb ist!!

Die Ziffer -9-in rot, ist vor dem Balkenkreuz noch zu erkennen.

Ferner ist auch der Schriftzug "Inge" anders und dunkler

 

Auch die Position, (Höhe),

des Emblem der 5./J.G. 5

ist nicht gleich wie auf der oben gezeigten Maschine!

Hier ist Lt. Wulf-Dieter Widowitz im Cockpit seiner

Me 109 F-4 "schwarze 1?" "Inge"

im Sommer 1942 zu sehen

 

Bitte beachten, dass das Emblem der 5./J.G. 5

ohne Rahmen ist!