Ofw. Kurt Kundrus

Geb. am 17.12.1918

Flugzeugführer der 12./JG 5

Oben v.l.: Uffz. Umland, Ofw. Burghard, Uffz. Drdla, Unbekannt ?, Uffz. Schalk

Unten v.l.: Lt. Metz, Uffz. Kundrus, Ofw. Reitmeier

und Fw. Egger

Herdla, September 1943

 

Am 10. Juni 1944 wird Ofw. Kurt Kundus bei der II./JG 5 (angegliedert an die 4./JG 3), an der Invasionsfront im Raum Caen tödlich abgeschossen

Am 15. Dezember 1943 beim Start vom Flugplatz Herdla, erlitt die Fw 190 A-2 WNr. 5425 von Kundrus einen Motorschaden und er muss notwassern

Die Maschine versank in 60 Meter Tiefe...

 

Am 11. Mai 2005 wurde die Maschine geortet und nach fast 63 Jahren, am 1. November 2006 nach 5 Stunden Bergung aus dem Wasser geholt

 

Zu erkennen

das Emblem

der 12./JG 5

Quelle: www.asisbiz.com